Hainan Yacht & Business Jet Ausstellung

Bild_ (367)

Published on: Aug 17, 2012 Bild_ (367)Auf der tropischen Insel Hainan findet jährlich die von vielen internationalen Gästen besuchte Yacht & Business Jet Ausstellung „Rendez-vous“ statt. Vom 30. März bis 2. April 2013 ist es wieder soweit. Sanya, die südlichste Stadt der Insel, wird wieder Gastgeber der Ausstellung „Superyachts, Jets and Lifestyle”. Link zur „Rendez-vous“ Ausstellung Internetseite: www.hainanrendezvous.com

Neue Horizonte

Bild_ (391)

Published on: Aug 13, 2012

Bild_ (391)

Auf der tropischen chinesischen Insel Hainan entsteht eine neue Bucht mit dem Namen “Haitang Bucht”.

Die drei schon bestehenden, wunderschönen und für die Touristen gut ausgebauten Buchten im Süden der Insel, bekommen damit einen neuen Wettbewerber, denn die Haitang Bucht soll der nationale Stolz werden, so die Regierung. Einige von achtzehn geplanten Hotels, die von nur besten internationalen Hotelketten wie Hilton, Kempinski oder Sofitel betrieben werden, haben ihre Türen für die Touristen schon eröffnet. Es wurde auch eine Schnellstraße vom internationalen Flughafen Sanya gebaut damit der Weg zur Bucht nur 25 Minuten dauert.

Ein Beispiel der extra Klasse aus Haitang Bucht ist das Hotel Conrad, das zur Hilton Hotelgruppe gehört. Das Hotel bietet den Aufenthalt in eleganten Zimmern und in luxuriösen bewundernswürdigen Villen, die keinen Mensch ungerührt lassen. Liebe für Details, goldene Fassungen und feinste Materialen machen den Eindruck, dass Sie sich im französischen Versailles befinden. Und der Höhepunkt der Hotelbesichtigung ist das Lobby des Hotels aus dem sich der atemberaubende Blick auf Südchinesische Meer und die Fontänen Anlagen eröffnet.

Meeresfrüchte auf der tropischen Insel Hainan

Bild_ (208)

Published on: Jul 12, 2012

Bild_ (200)

Der Besuch einer tropischen Destination im Südchinesischen Meer ist natürlich verbunden mit dem Genuss von frischen Meeresfrüchten, die nicht nur sehr lecker sind, sondern auch helfen bei der Hitze etwas Leichtes zu sich zu nehmen. Eine Neuheit auf der chinesischen Tropeninsel Hainan ist, dass man in vielen Seafood Restaurants die Bestellung der Gerichte per iPads anstatt des klassischen Papiermenüs vornimmt. Die Initiative startet ab Juni 2012 in der Stadt Sanya.

Der Anlass dafür war nicht die Verbesserung des Services mittels elektronischer Neuheiten, sondern die steigende Anzahl der Beschwerden von Gästen und Touristen über steigende Preise für die Meeresprodukte in lokalen Restaurants. Die Regierung der Stadt Sanya hat deswegen ein Informationssystem zur Überwachung der Preise eingeführt. Alle iPads werden mit dem Wireless Self-Service-Bestellsystem ausgerüstet, welches online mit der Behörde zur Überwachung der Einhaltung der Vorschriften verbunden ist.

Bild_ (208)

Die Verbraucher profitieren dabei nicht nur von den nun fairen Preisen, auch die Gerichte selber können Ausländer dadurch besser auswählen: auf den Touchscreen Geräten befinden sich die Bilder der Gerichte sowie Zutaten und die Preise. Jetzt muss man nur eine oder mehrere Gerichte in den Warenkorb legen und schon ist die Bestellung in der Küche!

Die Stadtregierung von Sanya entscheidet in nächsten Wochen über die maximalen Preise für alle Meeresfrüchte und Fischsorten, die in gastronomischen Lokalen verkauft werden. Bei der Eingabe eines höheren Preises für ein Produkt kommt sofort ein Alarmsignal auf die Web Überwachungsplattform und die Rechnung für diese Bestellung kann nicht ausgedruckt werden, weil die Kassengeräte mit dem System verbunden sind.

Die zusätzlichen Ausgaben für die gastronomischen Einrichtungen für die Anschaffung der Systeme werden von der Stadt subventioniert. Die Erstattung für die Upgrades wird in der Höhe zwischen 5.000 und 9.000 Chinesischen Yuan (795 – 1.430 USD) betragen.

Wirtschaftsforum in Bo Ao

Bild_ (66)

Published on: May 16, 2012

Bild_ (66)

Anfang April war die Stadt Bo Ao an der östlichen Küste der tropischen Insel das Zentrum der chinesischen Wirtschaft. Das jährliche Wirtschaftsforum der chinesischen Regierung fand auf der Insel Hainan statt und hat alle bedeutende Industriebosse aus dem ganzen Reich der Mitte versammelt, um die Probleme und Entwicklungen der Marktwirtschaft in China zu diskutieren. Die Provinz Hainan war nicht unabsichtlich zum Treffpunkt der Wirtschaftselite erkoren worden. Die Provinz, die 1988 zur Sonderzone ernannt wurde, ist ein wahres Wirtschaftswunder in China. Hainan hat gezeigt, dass die außergewöhnliche Entwicklung auf dem Markt auch in China möglich ist.

Im Jahr 2011 hat die Provinz, die etwa so groß wie Bayern ist, das BIP von 4.000 USD pro Einwohner erreicht. Zum Vergleich: das BIP pro Einwohner des ganzen Staates Thailand betrug etwa 5.000 USD in 2011. Zu dieser beispielhaften Entwicklung trugen internationale Investitionen und umfangreiche Infrastrukturprojekte bei. Die tropische Insel hat ein exzellentes Straßennetz, die auch internationale Touristen zu schätzen wissen, eine neue Schnellbahnverbindung, die den Norden mit dem Süden der Insel verbindet und Hotels der Extraklasse. Alle internationalen Brands der Hotellerie sind an den wunderschönen Stränden vertreten. Das Wirtschaftsforum hat einen weiteren Meilenstein in der Geschichte von China gesetzt: zum ersten Mal wurden zum Forum weibliche Unternehmer eingeladen und die wichtige Rolle der Frauen in Politik und Wirtschaft hervorgehoben.

Unvergessliche Erlebnisse auf Hainan – Die Trinkkultur auf Hainan

Published on: Dec 8, 2011 

Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass es auf Hainan sehr viel Kokosmilch zum Trinken gibt. Überall am Straßenrand kann man die Früchte kaufen, für 50 Cent bekommt man schon eine riesige Kokosnuss, aus der man mit einem Strohhalm die Flüssigkeit trinken kann und sich danach äußerst erfrischt und vital fühlt.

Natürlich bekommt man auf der tropischen Insel auch eine große Auswahl an frisch gepressten Säften, z.B. von Wassermelonen, Kiwis, Mangos, Ananas, Orangen, u.s.w. Dank des tropischen Klimas gedeihen hier unzählige Früchte für jeden Geschmack.

Bild_ (334)Auf Hainan Tee zu trinken gehört für die Einheimischen zu den genießerischen Momenten des Tages und auch als Tourist sollte man sich eine Teeverkostung gönnen.

„Zhe Gu Cha“, eine Art von Kräutertee, ist sehr beliebt, weil der Tee die Funktionen hat, mögliche vorhandene Giftstoffe in Körperorganen zu entfernen, den Blutdruck zu senken, sowie die Verdauung zu verbessern und Diäten zu unterstützen.

Der Tee gedeiht prächtig in den Lücken zwischen Felsen und der Teebaum ist zwischen 1 und 3 Meter hoch. Der Name „Zhe Gu“ stammt von einem Vogel. Hierbei handelt es sich um eine alte Erzählung bzw. Legende. Als ein solcher Vogel schwer krank wurde, hatte sein verzweifelter Besitzer immer wieder versucht, ihm mit verschiedenen Medikamenten zu helfen und zu heilen. Es gelang aber nicht, bis er für seinen Vogel die Blätter des Teebaums gefunden hatte. Die daraus bereitete Medizin, machte den Vogel wieder völlig gesund und sorgte auch dafür, dass dem Vogel nunmehr ein sehr langes und zufriedenes Leben beschieden war.

Seitdem trinkt man auf Hainan diesen Tee. Heutzutage wird der Tee meist zu kleinen Kugeln geformt und auch als Kugelketten verkauft.

In Hainan läuft alles etwas langsamer und entspannter als anderswo in China. Man nimmt sich viel Zeit, um sich gemütlich zu treffen und miteinander zu unterhalten.  So verbringt man auch sehr viel Zeit mit entspannten Gesprächen unter Nachbarn im Teeladen. Seit langer Zeit wird diese Teekultur als „Alter Vater Tee“ bezeichnet. Es bedeutet auch, dass diese Zeremonie des Teetrinkens nicht für die Reichen gedacht ist, sondern  für jeden, die Kinder, die Erwachsenen bis hin zu den ganz Alten.

Zum Naschen dazu gibt es kleine Kuchen oder Süßigkeiten. Jeder sollte also die „Teezeit“ auf Hainan genießen.