Culture shock on Hainan Island

Bild_ (328)

Published on: Dec 16, 2012

Asia Travel: Culture shock on Hainan Island

Published on Sunday December 16, 2012

By Carol Perehudoff Travel Reporter

HAINAN ISLAND, CHINA—“Don’t sit down!” Emma, my Chinese guide, clutched my arm and pulled me away just as the seat of my khakis brushed a rock stool flanked by two stone frogs.

Bild_ (328)“Why not? You said patting the frogs would bring me riches.”

“Yes, but if you sit down it means you are asking to pass to the other side. Um, death.”

Yikes! Up until now, my trip to China’s tropical island had entailed nothing more culturally mind-expanding than a warm jade-stone massage. This tour of the Areca Valley Aboriginal Culture Spot, however, where adjacent Li and Miao villages sit crouched among the betel palms, was proving to be an eye-opening experience, filled with bizarre instructions.

For example, before entering the Miao village, you’re supposed to shout “hoha, hoha, hoha,” or — the theory goes — you’ll be shot. But don’t say “haho” or you’ll be challenging them.

And be forewarned: there may be some ear pulling and hip bumping by the elaborately costumed Miao, a mountain people known for their silver ornamentation and potent herbal remedies. It’s fun, it’s touristy, more of a cultural theme park than a serious anthropological tour, but it does provide a glimpse into the Hainan Island that was.

Hainan was a mysterious place. Today, resort-style modernity has swept the image of remote isolation into the South China Sea. But, for centuries, this Belgium-sized island at China’s southern tip was considered the Tail of the Dragon, a place of barbarous tribes and home to exiles such as the famous 11th-century poet Su Shi.

The Li were the original inhabitants and their existence on the island can be traced back to the Stone Age. Although many of their ancient customs have died out, and expensive condos and upscale hotels have altered the face of the island, traces of the old ways remain.

Bild_ (97)As I shuffled through the village, I saw an elderly Li woman. She was weaving and her face was lined with tattoos.

Motioning with my camera, I asked if I could take her picture. Her fingers stopped fluttering and she gave me a big thumb’s up, a striking image of both tradition and change.

Carol Perehudoff is a freelancer based in Toronto. Her trip was subsidized by Cathay Pacific and InterContinental Sanya Resort. Visit her blog at wanderingcarol.com.

JUST THE FACTS

ARRIVING Cathay Pacific flies to Hainan Island from Toronto with a transfer to their sister airline Dragon Air in Hong Kong. CathayPacific.com/ca

SLEEPING Some resorts close in summer. Five minutes away from Sanya City, InterContinental Sanya Resort is a sophisticated spread of ocean-view rooms, water gardens, pools and fountains. It also has a spacious spa. Rooms from about $250. No. 1 Zhouji Lu, Sanya 572000, Hainan Province. Reservations 1-877-660-8550. intercontinental.com

DINING The InterContinental has a wide range of options, from the perched-over-the-water Sea Pavilion to a Bavarian-style pub. The Nanshan Culture Tourism Zone offers a vegetarian buffet with local herbs and produce for $11.

DOING Expect crowds and a carnival atmosphere at most tourist sights. In addition to Areca Valley ($27) visit the Nanshan Culture Tourism Zone ($24) for the sight of the 108-metre-high bronze statue of Kwan-yin, a female Bodhisattva that rises from the sea like a Buddhist Statue of Liberty. Ask your hotel concierge to arrange taxis or tours. nanshan.com

Quelle: http://www.thestar.com/travel/caribbean/article/1303038–asia-travel-culture-shock-on-hainan-island

Hainan Yacht & Business Jet Ausstellung

Bild_ (367)

Published on: Aug 17, 2012 Bild_ (367)Auf der tropischen Insel Hainan findet jährlich die von vielen internationalen Gästen besuchte Yacht & Business Jet Ausstellung „Rendez-vous“ statt. Vom 30. März bis 2. April 2013 ist es wieder soweit. Sanya, die südlichste Stadt der Insel, wird wieder Gastgeber der Ausstellung „Superyachts, Jets and Lifestyle”. Link zur „Rendez-vous“ Ausstellung Internetseite: www.hainanrendezvous.com

Neue Horizonte

Bild_ (391)

Published on: Aug 13, 2012

Bild_ (391)

Auf der tropischen chinesischen Insel Hainan entsteht eine neue Bucht mit dem Namen “Haitang Bucht”.

Die drei schon bestehenden, wunderschönen und für die Touristen gut ausgebauten Buchten im Süden der Insel, bekommen damit einen neuen Wettbewerber, denn die Haitang Bucht soll der nationale Stolz werden, so die Regierung. Einige von achtzehn geplanten Hotels, die von nur besten internationalen Hotelketten wie Hilton, Kempinski oder Sofitel betrieben werden, haben ihre Türen für die Touristen schon eröffnet. Es wurde auch eine Schnellstraße vom internationalen Flughafen Sanya gebaut damit der Weg zur Bucht nur 25 Minuten dauert.

Ein Beispiel der extra Klasse aus Haitang Bucht ist das Hotel Conrad, das zur Hilton Hotelgruppe gehört. Das Hotel bietet den Aufenthalt in eleganten Zimmern und in luxuriösen bewundernswürdigen Villen, die keinen Mensch ungerührt lassen. Liebe für Details, goldene Fassungen und feinste Materialen machen den Eindruck, dass Sie sich im französischen Versailles befinden. Und der Höhepunkt der Hotelbesichtigung ist das Lobby des Hotels aus dem sich der atemberaubende Blick auf Südchinesische Meer und die Fontänen Anlagen eröffnet.

Meeresfrüchte auf der tropischen Insel Hainan

Bild_ (208)

Published on: Jul 12, 2012

Bild_ (200)

Der Besuch einer tropischen Destination im Südchinesischen Meer ist natürlich verbunden mit dem Genuss von frischen Meeresfrüchten, die nicht nur sehr lecker sind, sondern auch helfen bei der Hitze etwas Leichtes zu sich zu nehmen. Eine Neuheit auf der chinesischen Tropeninsel Hainan ist, dass man in vielen Seafood Restaurants die Bestellung der Gerichte per iPads anstatt des klassischen Papiermenüs vornimmt. Die Initiative startet ab Juni 2012 in der Stadt Sanya.

Der Anlass dafür war nicht die Verbesserung des Services mittels elektronischer Neuheiten, sondern die steigende Anzahl der Beschwerden von Gästen und Touristen über steigende Preise für die Meeresprodukte in lokalen Restaurants. Die Regierung der Stadt Sanya hat deswegen ein Informationssystem zur Überwachung der Preise eingeführt. Alle iPads werden mit dem Wireless Self-Service-Bestellsystem ausgerüstet, welches online mit der Behörde zur Überwachung der Einhaltung der Vorschriften verbunden ist.

Bild_ (208)

Die Verbraucher profitieren dabei nicht nur von den nun fairen Preisen, auch die Gerichte selber können Ausländer dadurch besser auswählen: auf den Touchscreen Geräten befinden sich die Bilder der Gerichte sowie Zutaten und die Preise. Jetzt muss man nur eine oder mehrere Gerichte in den Warenkorb legen und schon ist die Bestellung in der Küche!

Die Stadtregierung von Sanya entscheidet in nächsten Wochen über die maximalen Preise für alle Meeresfrüchte und Fischsorten, die in gastronomischen Lokalen verkauft werden. Bei der Eingabe eines höheren Preises für ein Produkt kommt sofort ein Alarmsignal auf die Web Überwachungsplattform und die Rechnung für diese Bestellung kann nicht ausgedruckt werden, weil die Kassengeräte mit dem System verbunden sind.

Die zusätzlichen Ausgaben für die gastronomischen Einrichtungen für die Anschaffung der Systeme werden von der Stadt subventioniert. Die Erstattung für die Upgrades wird in der Höhe zwischen 5.000 und 9.000 Chinesischen Yuan (795 – 1.430 USD) betragen.

5 Gründe wieso Sie die tropische Insel Hainan besuchen sollten

Bild_ (50)

Published on: May 7, 2012

1. Der Sommer ist fast vorbei…bald kommen die Regenschauer, die Blätter fallen von den Bäumen und alles wird grau. Ich sehne mich schon nach dem nächsten Sommer!

2. Aber wieso warten, wenn es so viele sonnige, warme Destinationen wie die Insel Hainan an der Süd-Chinesischen Meeresküste gibt?! Die Insel ist bekannt für 360 sonnigen Tage pro Jahr, ihr warmes, türkis-blaues Meerwasser und wunderschöne, feinsandige Strände mit vielen Palmen, die entlang der Küste Schatten spenden. Was wünscht man sich mehr als die drei SSun, Sea und Sand?

Bild_ (50)3. Na ich wünsche mir auch noch Shopping! Dazu gibt es doch in China reichlich Möglichkeiten. Es gibt eine Vielzahl an Geschäften im Stadtzentrum von Sanya und Haikou. Für die Touristen haben sogar die Duty Free Geschäfte in der Stadt Sanya ihre Türen geöffnet und bieten Waren von weltbekannten Marken mit sehr hohen Rabatten an, auch nach dem Sommerschlussverkauf!

4. Was kann mir die tropische Insel Hainan noch bieten, außer: Sun, Sea, Sand und Shopping? Das Wichtigste – die Erholung. Die vulkanische Insel ist bekannt für ihre heißen unterirdischen Quellen. Auf der Insel befinden sich etwa 34 natürliche Quellen in zehn Hot Springs Anlagen, die ein vielfältiges Kurprogramm anbieten.

Bild_ (222)Die großen Parkanlagen beherbergen viele Becken, wobei jedem Becken verschiedene Zutaten zum heißen unterirdischen Wasser beigefügt werden. So gibt es beispielsweise Becken mit Zitronen für gute Laune oder auch Becken mit starkem Hainan Kaffee, Rosenblättern oder chinesischen Kräutern. Sehr vielen Touristen macht es auch großen Spaß, stundenlang im Becken mit SPA-Fisch zu sitzen und sich von den Fischen ein ein kitzeliges Fuß-Peeling machen zu lassen.

5. Die Chinesen sind zudem für ihre traditionelle chinesische Medizin bekannt, zu der auch chinesische Massagen gehören, die auch ohne vorherige ärztliche Untersuchung in Anspruch genommen werden können.

Zahlreiche Massagesalons sowohl in den Hotels als auch in der Stadt bieten Anwendungen schon ab 7 EUR pro Stunde an. Nach einem Spaziergang durch die Stadt können Sie eine angenehme Fuß- Reflexzonen Massage erleben, wobei eine Fußmassage in China nicht nur das Massieren der Beine, sondern auch der Schultern, des Nackens und der Arme umfasst!

Viel Spaß wünscht ihr Team vom Hainan-Tourismus Büro in Berlin!