Das “Fest der Freude“ Teil 2 – Die Kaffeekultur im Mittelpunkt

Bild_ (297)

Published on: Feb 3, 2012

Bild_ (297)Vom 28.12.10 bis 01.01.11 fand auf Hainan das Fest der Freude statt. Das jährliche Volksfest wurde in sechs verschiedenen Städten veranstaltet. Die Provinz „Chengmai“ ist der wichtigste Gastgeber des Jahres gewesen.

Chengmai ist eine halbe Stunde mit dem Auto von der Hauptstadt Haikou entfernt, dort wurde als Pilotprojekt vor über 70 Jahren die Kaffeeproduktion eingeführt. Nun hat Chengmai sich zu einer „Kaffee Kulturstadt“ entwickelt und bemüht sich, lokale Produkte auf dem Markt zu stabilisieren.

Wenn Sie die kleine Stadt Fushan besuchen und in das Kaffee-Kulturzentrum eintreten, sehen Sie gleich eine Skulptur eines Mannes, Namens Chen Xianzhang, der Kaffee 1935 aus Südasien mitgebracht und verbreitet hat.  Sieben Jahre nach dem Anbau des ersten Kaffees, wurde Fushan Kaffee weiter nach Macau, Hongkong, und Shanghai verkauft. Damals war der Kaffee so wertvoll, sodass dieser teurer als Schweinefleisch war.

Aus historischen Gründen wurde der Anbau des Kaffees gestoppt. Erst nach 1970 beschloss der Bauer Xu Xiuyi die Kaffeeindustrie wiederbeleben zu lassen. Auch dank der natürlichen Bedingungen,  Chengmai hat eine durchschnittliche Temperatur von 23 Grad und 1900 Sonnenstunden im Jahr, ist der Anbau von Kaffee dort sehr geeignet.
Heutzutage ist Kaffee bereits ein Teil der lokalen Kultur geworden.

Zu dem „Fest der Freude“ kamen zahlreiche Besucher aus aller Welt, um den tollen Kaffee bei dem sonnigen Wetter zu genießen und an verschiedenen Kulturprogrammen teilzunehmen.

Unvergessliche Erlebnisse auf Hainan – Die Trinkkultur auf Hainan

Published on: Dec 8, 2011 

Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass es auf Hainan sehr viel Kokosmilch zum Trinken gibt. Überall am Straßenrand kann man die Früchte kaufen, für 50 Cent bekommt man schon eine riesige Kokosnuss, aus der man mit einem Strohhalm die Flüssigkeit trinken kann und sich danach äußerst erfrischt und vital fühlt.

Natürlich bekommt man auf der tropischen Insel auch eine große Auswahl an frisch gepressten Säften, z.B. von Wassermelonen, Kiwis, Mangos, Ananas, Orangen, u.s.w. Dank des tropischen Klimas gedeihen hier unzählige Früchte für jeden Geschmack.

Bild_ (334)Auf Hainan Tee zu trinken gehört für die Einheimischen zu den genießerischen Momenten des Tages und auch als Tourist sollte man sich eine Teeverkostung gönnen.

„Zhe Gu Cha“, eine Art von Kräutertee, ist sehr beliebt, weil der Tee die Funktionen hat, mögliche vorhandene Giftstoffe in Körperorganen zu entfernen, den Blutdruck zu senken, sowie die Verdauung zu verbessern und Diäten zu unterstützen.

Der Tee gedeiht prächtig in den Lücken zwischen Felsen und der Teebaum ist zwischen 1 und 3 Meter hoch. Der Name „Zhe Gu“ stammt von einem Vogel. Hierbei handelt es sich um eine alte Erzählung bzw. Legende. Als ein solcher Vogel schwer krank wurde, hatte sein verzweifelter Besitzer immer wieder versucht, ihm mit verschiedenen Medikamenten zu helfen und zu heilen. Es gelang aber nicht, bis er für seinen Vogel die Blätter des Teebaums gefunden hatte. Die daraus bereitete Medizin, machte den Vogel wieder völlig gesund und sorgte auch dafür, dass dem Vogel nunmehr ein sehr langes und zufriedenes Leben beschieden war.

Seitdem trinkt man auf Hainan diesen Tee. Heutzutage wird der Tee meist zu kleinen Kugeln geformt und auch als Kugelketten verkauft.

In Hainan läuft alles etwas langsamer und entspannter als anderswo in China. Man nimmt sich viel Zeit, um sich gemütlich zu treffen und miteinander zu unterhalten.  So verbringt man auch sehr viel Zeit mit entspannten Gesprächen unter Nachbarn im Teeladen. Seit langer Zeit wird diese Teekultur als „Alter Vater Tee“ bezeichnet. Es bedeutet auch, dass diese Zeremonie des Teetrinkens nicht für die Reichen gedacht ist, sondern  für jeden, die Kinder, die Erwachsenen bis hin zu den ganz Alten.

Zum Naschen dazu gibt es kleine Kuchen oder Süßigkeiten. Jeder sollte also die „Teezeit“ auf Hainan genießen.

Binnen 4 Tagen über 60.000 Besucher auf der Messe CITM in Kunming

Bild_ (408)

Published on: Dec 7, 2011 

Bild_ (408)Am 30.10.11 hat eine der größten touristischen Messen Chinas (CITM China International Travel Mart) in Kunming mit großem Erfolg ihre Pforten wieder geschlossen.

Diese Messe findet jedes Jahr abwechselnd in Kunming oder Shanghai  statt. Innerhalb von 4 Tagen hatte der Messestand von Hainan ca. 60.000 Besucher empfangen, welches ein ausgezeichnetes Ergebnis ist.

Die Delegation aus Hainan bestand aus über 200 Teilnehmern, darunter ca. 70 Unternehmen der Tourismusbranche. Diese Teilnehmeranzahl war ein neuer Rekord  für diese Messe.

Am Messestand Hainan waren die Besucher beeindruckt von dem ausdrucksvollen Tanz der „Li Ethik“. Viele Gäste äußerten sich begeistert, dass wenn sie die Chance haben, selbst nach Hainan zu kommen, werden sie gern den Strand in Hainan testen, um selbst herauszufinden, wie sanft der Sand der Insel wirklich ist.

Der Verantwortliche von Hainan Tourismus, Herr Zhiyuan Lu, sagte, dass Hainan künftig zu einem komplexen Strand-Resort entwickelt werden soll. Dies beinhaltet somit auch Elemente wie Yachthäfen, Golfplätze, Spa, u. v. a. m.

Tourismus und Kultur sind eng mit einander gebunden. Die einzigartige Kultur der Insel spielt ebenfalls eine große Rolle in den Planungen für die weitere Entwicklung Hainans zum Tourismus-Standort. Auf der Messe wurden die Dekorationen, die Broschüren und Give aways alle unter dem Gesichtspunkt der einzigartigen Kultur  ausgewählt.

Mit dem Erfolg Hainans auf der Messe wird der Bekanntheitsgrad zweifellos erhöht werden.

Zum Abschluss der Messe wurden die Aussteller aus Hainan mit zwei Preisen geehrt: „Preis der Besten Organisation “ und „Preis des Besten Messestandes“.

Weben und Stricken in Hainan

Bild_ (97)

Published on: Aug 14, 2011

Bild_ (97)Auf der Insel Hainan gibt es eine wunderschöne Berglandschaft in Xinxianling, BaoTing.

„Qixian“ bedeutet „Sieben Feen“, weil die Form der Bergkette an die Ansicht von 7 Frauen erinnert. In der Legende sind diese sieben Frauen auch die Schutzheiligen von Baoting.

Baoting ist die Heimat für die Minderheiten der Li und Miao in China, die ihre Traditionen und Gebräuche gut erhalten. Jährlich im August gibt es hier Wasserfest und zu dieser Gelegenheit fand am 07.08.2011 ein Wettbewerb für Weben und Stricken statt, woran knapp 100 Frauen teilnahmen. Die Werkzeuge sind einfach, aber was für schöne Werke die Frauen geschaffen haben, ist bewundernswert. Viele von ihnen lernten die Web- und Stricktechnik von ihren Müttern und Großmüttern bereits in der Kindheit.

Mehr Informationen erfahren Sie hier (auf Chinesisch)

Das „Sol Melia Hotel“ siedelt sich in Hainan Baoting an

Bild_ (25)

Published on: Jul 10, 2011 

Bild_ (25)Am 5. Juli 2011 unterzeichnete der chinesische Rongjing Konzern mit dem spanischen Melia Hotel Konzern eine Vereinbarung, dass sie künftig gemeinsam ein Hotel namens “Rong Jing • Royal Linquan” betreiben werden. Dieses Hotel wird luxuriöser als ein ***** Hotel sein.

Der Parteisekretär von Baoting, Zheng Zuosheng, der Landgerichtsrat Peng Jiadian und sein Stellvertreter He Junyu, Herr Gonzalo von der Melia International Hotel Management Group, der  Marketing Director, Herr Manuel von der chinesisch – spanischen Handelskammer, Herr Jacques vom „Antony – Architekten – Büro“, und die Herren Zhang Sheng, Dong Bin und  Liu Xuelei von der Rongjing Group nahmen an der feierlichen Unterzeichnung teil.  Mit der Unterzeichnung wurde auch bekanntgegeben, dass die spanische „Melia International Hotel Management Group“ neben „Hilton“ und „Carlson“ die dritte weltbekannte Hotelkette ist, die in Baoting ein exklusives Hotelobjekt betreibt.

Mehr Informationen erfahren Sie hier (auf Chinesisch).