Drachenboot Festival

halong 2

Published on: Jun 4, 2012

halong 2

Jedes Jahr im Juni feiern die Chinesen ein besonderes Fest – das „Drachenboot Festival“, der offizielle Name hierfür ist Duanwu Festival ( 端午節). Ein Drachenboot ist ein besonders langes Paddelboot, das ursprünglich aus China stammt. Meistens stellt es durch Bemalung und Schnitzarbeiten sowie einen Drachenkopf einen chinesischen Drachen dar.

In der chinesischen Provinz Zhejiang wird der Ursprung der Rennen auf den König von Yue, Gou Jian zurückgeführt, der nach einer militärischen Niederlage seine Truppen im Drachenbootrennen schulte und mit ihrer Hilfe den Staat Chu wieder aufbauen konnte. Das Fest findet am Wasser statt, deswegen werden jährlich die Drachenbootrennen in Shanghai und Peking veranstaltet und natürlich auf der Insel Hainan.Es existieren viele Legenden über den Ursprung des Festes. Der populärsten Legende nach erinnert das Drachenbootfest an den Versuch, den chinesischen Nationaldichter Qu Yuan im Jahre 277 v. Chr. vor dem Ertrinken zu retten. Angeblich werden seitdem ihm zu Ehren Drachenbootrennen veranstaltet. Das Duanwu Fest gab es allerdings schon vor der Geburt des Dichters. Eine andere Theorie besagt, dass die Boote mit den Drachenköpfen benutzt wurden, um bei Überschwemmungen die Drachen im Wasser zu beruhigen.

Es kommen viele Chinesen nach Hainan, um die offizielle Duanwu Festival – Ferien dort zu verbringen und das Rennen der kunstvoll dekorierten Boote zu beobachten. In diesem Jahr besuchten besonders viele Chinesen die Insel Hainan in der Festival Zeit. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie das buddhistische Zentrum-Park Nanshan und den Park im Regenwald Yanoda verzeichnen Rekordzahlen.

TAT-6Die Insel Hainan verfügt über zwei Häfen in der Hauptstadt Haikou und im touristischen Zentrum Sanya. Die Häfen der Insel werden aber nicht nur von Drachenbooten besucht. Im Winter 2011 startete ein Cruise Liner „Superstar Aquarius“, das Schiff von Star Cruises Hong Kong Ltd., seine Route von Hainan nach Vietnam. Star Cruises war die erste Schiffsgesellschaft, die den Hafen der Stadt Sanya für ihre Cruise Liners ausgewählt hat.

Es werden 2- und 3-tägige Kreuzfahrten von Sanya nach Vietnam, Halong und Danang Buchten angeboten. Im November 2012 startet der Liner seine Route erneut. Der Preis für die Reise variierte im Jahr 2011 zwischen vier und sechs Tausend chinesische Yuan.

Das “Fest der Freude“ Teil 2 – Die Kaffeekultur im Mittelpunkt

Bild_ (297)

Published on: Feb 3, 2012

Bild_ (297)Vom 28.12.10 bis 01.01.11 fand auf Hainan das Fest der Freude statt. Das jährliche Volksfest wurde in sechs verschiedenen Städten veranstaltet. Die Provinz „Chengmai“ ist der wichtigste Gastgeber des Jahres gewesen.

Chengmai ist eine halbe Stunde mit dem Auto von der Hauptstadt Haikou entfernt, dort wurde als Pilotprojekt vor über 70 Jahren die Kaffeeproduktion eingeführt. Nun hat Chengmai sich zu einer „Kaffee Kulturstadt“ entwickelt und bemüht sich, lokale Produkte auf dem Markt zu stabilisieren.

Wenn Sie die kleine Stadt Fushan besuchen und in das Kaffee-Kulturzentrum eintreten, sehen Sie gleich eine Skulptur eines Mannes, Namens Chen Xianzhang, der Kaffee 1935 aus Südasien mitgebracht und verbreitet hat.  Sieben Jahre nach dem Anbau des ersten Kaffees, wurde Fushan Kaffee weiter nach Macau, Hongkong, und Shanghai verkauft. Damals war der Kaffee so wertvoll, sodass dieser teurer als Schweinefleisch war.

Aus historischen Gründen wurde der Anbau des Kaffees gestoppt. Erst nach 1970 beschloss der Bauer Xu Xiuyi die Kaffeeindustrie wiederbeleben zu lassen. Auch dank der natürlichen Bedingungen,  Chengmai hat eine durchschnittliche Temperatur von 23 Grad und 1900 Sonnenstunden im Jahr, ist der Anbau von Kaffee dort sehr geeignet.
Heutzutage ist Kaffee bereits ein Teil der lokalen Kultur geworden.

Zu dem „Fest der Freude“ kamen zahlreiche Besucher aus aller Welt, um den tollen Kaffee bei dem sonnigen Wetter zu genießen und an verschiedenen Kulturprogrammen teilzunehmen.

Das “Fest der Freude“ Teil 1 – Allgemeines

Bild_ (76)

Published on: Feb 1, 2012

Das „Fest der Freude“ ist eines der wichtigsten Feste der Urlaubsinsel Hainan.

Bild_ (76)Seit 2000 findet das Fest jedes Jahr auf Hainan statt und jährlich wechselt der örtliche Gastgeber. Dieses Jahr ist die Kreisstadt Wanning der Gastgeber, welche vom 30.12 bis 31.12.11 die Gäste aus aller Welt empfängt.

Gleichzeitig feiert man auch in anderen Städten, so z. B. in Haikou, Sanya, Qionghai, Zhanzhou und Wuzhishan. Die Heißen Quellen genießen, Kaffee aus Hainan trinken, köstliche einheimische Speisen probieren, Golf spielen u. v. a. m. gehören zu den Highlights des Festes.

Eine Woche lang wird gefeiert und getanzt. Ein „Karneval-Konvoi  mit bunten Blumenwagen“, Wettbewerbe „Chinesische Feuerwerke“, und für Hainan ortstypische Shows und Konzerte gehören zu den interessantesten Veranstaltungen des Festes.

Ca. 40 Millionen Euro werden für das Fest und den weiteren Ausbau der Stadt Wanning investiert. Ein neues Stadion, ein Theater und diverse Straßen werden gebaut, um die Infrastruktur der Stadt weiter zu verbessern. Seit 2010 nennt man Hainan auch die „Internationale Touristische Insel“, und Sie sind herzlich eingeladen, nach Hainan zu kommen und durch das „Fest der Freude“ auch das wirkliche Leben in Hainan kennenzulernen.

Neuer Regionalzug auf der Insel Hainan

Bild_ (252)

Published on: Jul 7, 2011 

Bild_ (252)Hainan ist nicht so klein, wie man denken könnte. Von der Hauptstadt Haikou, welche im Norden liegt, bis zum Badeort Sanya, der sich an der südlichsten Spitze der Insel befindet, sind es mehr als 300 Km.

Wenn man von Haikou nach Sanya fliegt, dauert es nur eine Stunde, aber der Weg vom Flughafen bis in die Innenstadt von Sanya ist sehr mühsam. Inklusive der Abfertigungs- und Wartezeiten muss man schon mit einigen Stunden für den gesamten Weg rechnen.

Man hat aber auch die Wahl, mit dem Bus auf der Autobahn zu fahren. Die Fahrt dauert ca. 3,5 Stunden, wenn es keinen großen Stau gibt, und obwohl die Autobahn in sehr guter Qualität erbaut worden ist.

Seit Ende 2010 bietet sich nun auch eine andere attraktive Möglichkeit an:

Zwischen Haikou und Sanya kann man zwischen 7.00 und 21.00 Uhr stündlich mit einem modernen Regionalzug fahren. Der Zug, „Harmonie“, fährt mit einer Geschwindigkeit von max. 250km/h, ist voll klimatisiert, komfortabel eingerichtet und in ca. 1h:40min sind Sie bequem und sicher am Ziel.
Die Fahrgäste werden von jungen Damen vom Service Personal, deren Qualifikation denen einer Stewardess entsprechen, höflich begrüßt, begleitet und betreut.

Eine Fahrt mit diesem Zug ist ein ganz besonderes Erlebnis. Mit Blick aus dem Fenster genießen Sie das herrliche Panorama der ständig wechselnden Landschaften Hainans: Wälder, Flüsse, Berge, Kokos-, Bananen- und andere Obstplantagen, die wunderschönen Strände und das schier endlose Meer.

Die Fahrt kostet ca. 12.- Euro und Sie können auch zwischenzeitlich aussteigen und einen kleinen Ausflug im jeweiligen Halteort machen. An folgenden Bahnhöfen macht der Zug Station:
Ostbahnhof von Haikou/ „Meilan International Airport“ Haikou/ Wenchang/ Qionghai/ Boao/ Wanning/ Lingshui/ Tiandu/ Gaizaohaikou sowie Sanya.

Lassen Sie sich von dieser entspannenden Zugfahrt inspirieren!

Wahre Erlebnisse auf Hainan – ein Bericht aus Hainan (Teil 2)

Bild_ (344)

Published on: Jul 6, 2011 

Bild_ (344)Hainan besitzt mehrere Gesichter, die die Schönheit der Provinz verdeutlichen. Eines davon ist der Regenwald, der die Insel besonders attraktiv macht. In der Nähe von Sanya habe ich ein dazu passendes „Regenwald Hotel“ entdeckt.

Direkt übersetzt heißt “Qixianling” – “Gebirge der sieben Feen”, da die Berge von weitem wie sieben Frauen aussehen, wurde dem Gebirge dieser Namen gegeben.

Wenn es bewölkt ist, sieht es besonders romantisch aus. Es ist ein ideales Ausflugsziel, das von der Stadt Sanya nur 1,5 Autostunden entfernt liegt.

Bei einem ein- oder zweitägigen Aufenthalt kann man die Berglandschaft richtig genießen und die frische Luft aus den Tiefen des Waldes einatmen.

Dank den Hinweisen des Guides habe ich ein außergewöhnliches Regenwaldhotel entdeckt – das „Narada Resort & Spa Qixian Mount“.

Bild_ (90)

Das Hotel ist sehr gut versteckt und von außen kaum sichtbar. In der Hotelanlage befinden sich 50 Villen, alle in der 5-Sterne Kategorie. Insgesamt gibt es 220 Zimmer – schick und doch schlicht, passen sie wunderbar in die Natur hinein.

Wenn man das Fenster öffnet, hört man die Vögel zwitschern und hat immer das schimmernde Grün direkt im Blick.

Die tolle Poollandschaft ist ebenfalls stilvoll eingerichtet. Hinzu kommen noch heiße Quellen, die ideal zum Entspannen oder für die sogenannte “Fischbehandlung” sind. Bei dieser Behandlung knabbern kleine Fische die alten Hautreste ab und lassen die Haut glatt und geschmeidig werden.

Des Weiteren werden die traditionelle chinesische Therapie, sowie Yoga- und Tai Chi Kurse angeboten.

Nun, sind Sie neugierig geworden?