Sanya, ein beliebtes Ziel für Freizeit-Landwirtschaft

Bild_ (75)

Published on: Apr 15, 2013

Bild_ (75)

Nach jahrelangen Bemühungen hat Sanya den Status eines Weltklasse-Resorts erlangt und besitzt ebenso das Potential ein beliebtes Ziel für Freizeit-Landwirtschaft zu werden.

Bisher hat die Stadt 16 Zonen der Freizeit-Landwirtschaft sowie des ländlichen Tourismus.
Jedes Jahr zieht dieser mehr als 200.00 Touristen an. Ausgehend davon ergibt sich ein Jahresgesamtumsatz von 200 Millionen Yuan.

Derzeit sind sieben Standorte in Sanya als provinzielle Freizeit-Landwirtschaft Einrichtungen bewertet, einschließlich des ökologischen Nantian Grandview Gartens, der Orchideen Welt, der kleinen Fisch Thermalquelle und des Yalong Bay International Rose Tals, welche Freizeit-Landwirtschaftszonen und zusätzliche ländliche touristische Erholungsgebiete für Besucher und Bewohner in der Stadt bieten.

Sanya verfügt über reichlich tropische Früchte Plantagen und Wälder, sowie großzügige heiße Quellen und 572 ökologische Dörfer in ganz Hainan.

Die zuständigen Abteilungen arbeiten an unterstützenden Maßnahmen, um einen besseren  Leitfaden für die Entwicklung der städtischen Freizeit-Landwirtschaft und der ländlichen Tourismus-Industrie zu erlangen.

Eco Tourismus in China

Bild_ (343)

Published on: Jan 12, 2013

Bild_ (343)

Wenn ich etwas über den Eco Tourismus in China höre, dann denke ich zuerst an viel Industrie und wie inkompatibel das klingt. Aber die Provinz Hainan, die einzige tropische Destination Chinas, ist tatsächlich ein Vorbild für Eco Tourismus in Asien.
Nicht nur die Regierungs Organisationen, sondern auch die einzelnen privaten Betreiber der Tourismusbranche, wie z.B die Hotels, versuchen die einzigartige Sauberkeit der Luft und des Meeres, trotz wachsender Anzahl der Touristen aus der ganzen Welt beizubehalten.

Im Oktober 2012 wurde eine neue Ringautobahn um die Stadt Sanya, im Süden der Insel, eröffnet. Der Bau von Autobahn hatte das Ziel die Straßen der Stadt zu entlasten und den Weg zu wichtigen Sehenswürdigkeiten, weitlegenden Buchten aber auch zum Internationalen Flughafen zu verkürzen. Jetzt dauert der Weg von der Bucht Yalong zum Flughafen nur noch 20 Minuten, anstatt den Weg über das Stadtzentrum zu nehmen, der in “Rush-Hour-Zeiten” bist zu einer Stunde dauern konnte. Das hat natürlich die positive Auswirkung auf die Luftqualität im Stadtzentrum.

Bild_ (104)Die wunderschöne Insel Wuzhizhou, die gegenüber der Bucht Haitang liegt, ist bekannt für das klare Wasser mit Sichtweite bis zu unglaublichen 27 Metern. Die Insel ist das Zuhause von mehr als 2.000 Pflanzenarten, seltenen Bäumen wie z.B. dem “Giant Panda” und dem Drachenblutbaum. Um die Korallenriffe um der Insel herum zu schützen, wurden die wenigen Resorts der Wuzhizhou Insel aufgefordert, auf Einsatz der Chemikalien, die mit Abwasser ins Meer gelangen können, zu verzichten. Dazu wird die Anzahl der Touristen auf maximal 8.000 pro Tag begrenzt. Das ist zwingend erforderlich, um die Ökologie der Insel zu schützen, so der Vertriebsdirektor der Wuzhizhou Insel.

Im Frühjahr 2012 hat das Mangrove Tree Hotel & Resort Yalong Bay eine Initiative „Bio Bauernhof“ auf dem Hotelgelände gestartet. Es wurden Pfeffer, Kürbis, Blumenkohl, Sellerie und lokale Hainan Gemüse angebaut, die dann auf dem Tisch der Hotelgäste als leckere Biospeisen landeten.

Besuchen Sie für weitere Informationen den Newsletter “Eco Tourismus in China” von GoAsia.de!

China unter Palmen – Die Tropeninsel Hainan

Bild_ (72)

Published on: Jan 4, 2013

mareTV: China unter Palmen – Die Tropeninsel Hainan

Donnerstag, 04. Oktober 2012, 20:15 bis 21:00 Uhr [VPS 20:15]

Hainan ist das Urlaubsparadies im Reich der Mitte: Chinas einzige Tropeninsel lockt mit endlosen weißen Stränden, Palmen und Ananas. Hainan war einmal ein nahezu unberührtes Eiland im Südchinesischen Meer. Seitdem jährlich etwa 13 Millionen Urlauber, fast ausschließlich Chinesen, auf die Trauminsel fliegen, ist es mit der Idylle dort vorbei. Der typische Hainan-Tourist liebt Menschenmassen und trägt gern auffällige Kleidung: schlafanzugähnliche Freizeitkombinationen in schrillen bunten Farben, dazu Sonnenschirmchen! Denn nichts wäre peinlicher, als braun gebrannt nach Hause zu kommen.

Bild_ (72)Hainan liegt in den Tropen, 2.500 Flugkilometer südlich von Peking. Die Trauminsel der Chinesen ist mehr als doppelt so groß wie Schleswig-Holstein und hat über acht Millionen Einwohner. Es grenzt an ein Wunder, dass Hainan ein Touristenmagnet geworden ist, denn in fast allen chinesischen Dynastien diente die Insel früher als Verbannungsort für in Ungnade gefallene Beamte.
Frau Yu ist auf Hainan geboren und arbeitet dort heute als Reiseleiterin. Ausgestattet mit Megafon und “Hier-bin-ich-Fahne” dirigiert sie die Gästeschar über die Insel. Zu den beliebtesten Ausflugszielen gehört der Nanshan Kultur Tourismus Park. Mitten im Meer, über eine Brücke erreichbar, steht das Wahrzeichen des Parks: die 108 Meter hohe Statue zu Ehren der buddhistischen Göttin der Barmherzigkeit – eine Pilgerstätte.
Herr Mao, der mit seinem Namensvetter, “dem großen Vorsitzenden”, nur wenig gemein hat, sorgt dafür, dass immer neue Urlaubsquartiere entstehen. Mit dem Luxusquartier “Weltparadies Vogelnest” will der Multimillionär Maßstäbe setzen. Wo früher noch tiefster Dschungel war, sind heute hochkarätige Manager und Staatspräsidenten als Gäste willkommen. Wer weniger Geld zur Verfügung hat, bekommt eine kurze Führung durch die Ferienanlage, inklusive Gang über die berühmte Hängebrücke. Sie war die Attraktion in einem chinesischen Kinohit.

Bild_ (127)Herr Liang züchtet Fische im schwimmenden Dorf. Längst hat er genug Geld verdient, um sich ein Haus an Land zu bauen. Aber er bleibt dem Meer treu, liebt seine schlichte Hütte auf Styropor-Schwimmern. 3.000 Leute leben in der Gemeinde, die nur per Boot zu erreichen ist.

Herr Li besucht gerne seine Verwandten in den Bergen, sofern die Buckelpiste dorthin denn befahrbar ist. Dort oben gibt es noch Dörfer, die aus Sicht der Regierung nicht vorzeigbar sind. Sie entsprechen so gar nicht dem Bild vom reichen, neuen China. In Mo Hao, eines der abgelegensten Dörfer der Insel, leben 150 Menschen. Die Bewohner mögen ihr zurückgezogenes Dasein und halten zusammen. Die alten Frauen im Dorf sind alle tätowiert, als Zeichen, dass sie zur Gemeinschaft gehören. Die 100-jährige Frau Hu wundert sich, was aus ihrer Insel geworden ist: “Tourismus? Wirklich eine sonderbare Idee!”. MareTV erkundet Hainan, Chinas einzige tropische Insel im Südchinesischen Meer.

Autor/in: Sven Jaax,  Redaktion: Ralf Quibeldey,  Regie: Sven Jaax

Quelle: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mare_tv/start367-epgdetail_sid-1242568.html

Vulkansteindörfer im Norden von Hainan

Published on: Jun 27, 2011 

Bild_ (54)Im Norden der Insel Hainan liegt die Hauptstadt Haikou. Die heutige Millionenstadt war noch vor 20 Jahren nicht viel mehr als ein kleiner Handelsposten. Heute ist die moderne Großstadt das wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum Hainans.

Doch auch für Touristen bietet die Großstadt und die Umgebung einiges: Die Altstadt von Haikou mit ihren alten Mauern und kleinen Straßen spiegelt noch den Flair von früher wieder, wie Hainan einmal gewesen ist.
Die Dörfer in der Nähe bieten etwas ganz besonders – alle Mauern, Straßen, Möbel und viele andere Gegenstände wurden hier aus Vulkanstein erbaut. Jedes Loch in den Steinen erzählt eine 800 Jahre alte Geschichte.

Das nur 4km entfernte Vulkansteindorf „Rong Tang“ ist mit dem Taxi gut von Haikou erreichbar. Wenn man inmitten eines Vulkansteindorfes steht, kann man leicht das Gefühl bekommen, als würde man sich in einer Burg in Europa befinden und nicht auf einer tropischen Insel. Wenn man auf der steinernen Straße, neben den Wasserbüffeln in die Gasse läuft, spürt man gleich die Ruhe, als ob man die Vergangenheit gereist wäre.

Im Dorf  leben nur alte Menschen und Kinder. Die jüngere Generation ist in die Großstadt ausgewandert, um dort Arbeit zu finden. Täglich versammeln sich die älteren und keiner will das Vulkansteindorf verlassen. So wie sie jetzt, haben unzählige Generationen vor Ihnen gelebt. Jeder kennt jeden aus der Kindheit. Man kann sich kaum vorstellen, wie es mit dem Dorf wird,  wen diese Generation ausstirbt. 

Tourismus- und Informationszentrum in Sanya

Bild_ (268)

Published on: Jan 25, 2011

Bild_ (268)Am 19.01.2011 hat Nanshan Cultural Tourism in der Hexistraße in Sanya ein Tourismus- und Informationszentrum eröffnet. Es ist das erste multifunktionelle Informationszentrum in der Provinz Hainan, welches diverse Dienstleistungen, Beratung, Vertrieb und Vermarktung aller touristischen Produkte unter einen Hut bringt.

Das Info – Haus hat eine Fläche von über 200 qm. Hier kann man Broschüren und Info – Flyer erhalten, Fragen nach Sehenswürdigkeiten stellen und sich beraten lassen, sowie den Service einer Tee- Bar genießen. Das Zentrum wird sowohl für in- als auch ausländische Touristen sehr hilfreich sein.

Der Vize-Bürgermeister von Sanya, Herr Li Boqing sagte: „Sanya hat von Jahr zu Jahr immer mehr individuelle Touristen. Durch die Einrichtung dieses Info – Hauses haben die Touristen nunmehr die Möglichkeit, bequem und schnell alle benötigten Informationen für einen entspannten Urlaub zu erhalten.

Mehr Informationen erfahren Sie hier (auf Chinesisch)