Meeresfrüchte auf der tropischen Insel Hainan

Published on: Jul 12, 2012

Bild_ (200)

Der Besuch einer tropischen Destination im Südchinesischen Meer ist natürlich verbunden mit dem Genuss von frischen Meeresfrüchten, die nicht nur sehr lecker sind, sondern auch helfen bei der Hitze etwas Leichtes zu sich zu nehmen. Eine Neuheit auf der chinesischen Tropeninsel Hainan ist, dass man in vielen Seafood Restaurants die Bestellung der Gerichte per iPads anstatt des klassischen Papiermenüs vornimmt. Die Initiative startet ab Juni 2012 in der Stadt Sanya.

Der Anlass dafür war nicht die Verbesserung des Services mittels elektronischer Neuheiten, sondern die steigende Anzahl der Beschwerden von Gästen und Touristen über steigende Preise für die Meeresprodukte in lokalen Restaurants. Die Regierung der Stadt Sanya hat deswegen ein Informationssystem zur Überwachung der Preise eingeführt. Alle iPads werden mit dem Wireless Self-Service-Bestellsystem ausgerüstet, welches online mit der Behörde zur Überwachung der Einhaltung der Vorschriften verbunden ist.

Bild_ (208)

Die Verbraucher profitieren dabei nicht nur von den nun fairen Preisen, auch die Gerichte selber können Ausländer dadurch besser auswählen: auf den Touchscreen Geräten befinden sich die Bilder der Gerichte sowie Zutaten und die Preise. Jetzt muss man nur eine oder mehrere Gerichte in den Warenkorb legen und schon ist die Bestellung in der Küche!

Die Stadtregierung von Sanya entscheidet in nächsten Wochen über die maximalen Preise für alle Meeresfrüchte und Fischsorten, die in gastronomischen Lokalen verkauft werden. Bei der Eingabe eines höheren Preises für ein Produkt kommt sofort ein Alarmsignal auf die Web Überwachungsplattform und die Rechnung für diese Bestellung kann nicht ausgedruckt werden, weil die Kassengeräte mit dem System verbunden sind.

Die zusätzlichen Ausgaben für die gastronomischen Einrichtungen für die Anschaffung der Systeme werden von der Stadt subventioniert. Die Erstattung für die Upgrades wird in der Höhe zwischen 5.000 und 9.000 Chinesischen Yuan (795 – 1.430 USD) betragen.

Tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>