Wanning Surf – Festival

Portrait of an asian woman holding a surf board

Published on: Dec 17, 2011

Portrait of an asian woman holding a surf boardAm Nachmittag des 12. Dezember 2011 erfuhren die Medienvertreter auf einer Pressekonferenz des „Internationalen Surfing Festivals Riyuewan Wanning 2012“, dass diese Veranstaltung von der „International Surfing Association“, der „International Association of Surfing Professionals“, der  „State Sports General Administration“ und der „Hainan Provincial Volksregierung“  gemeinsam organisiert wird. Dieses sportliche Highlight findet  vom 07. bis 14. Januar 2012 am Hotelstrand des „Le Meridien Resort“ in der Stadt Wanning statt.

Offiziellen Berichten zufolge gibt es zwei Turniere:

Nummer 1 ist der „International Surfing Association China Cup“, welcher vom 08. bis 10. Januar 2012 stattfindet.

Nummer 2 heißt „International Professionals Surfing Association Hainan Elite“ und findet vom 11. bis 14. Januar 2012 statt. Beim 1. Wettbewerb gibt es 200.000 USD Preisgeld und beim 2. Vergleich sind 95.000 USD ausgeschrieben.

Es gibt erfahrene, fachlich qualifizierte Schiedsrichter aus folgenden Ländern:

U.S.A., Australien, Neuseeland, Italien, Brasilien, Frankreich, Südafrika und Japan. Knapp 100 Teilnehmer haben sich für die beiden Turniere bereits angemeldet.

Am Abend vom 08. auf den 09. Januar 2012 findet als festlicher Höhepunkt ein Konzert am Strand statt. Es wird der bekannte chinesische Sänger Chen Chusheng erwartet. Eine sehenswerte Fashion Show wird ebenfalls im Programm sein.

Mehr Informationen erfahren Sie hier (auf Chinesisch)

Unvergessliche Erlebnisse auf Hainan – Die Trinkkultur auf Hainan

Published on: Dec 8, 2011 

Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass es auf Hainan sehr viel Kokosmilch zum Trinken gibt. Überall am Straßenrand kann man die Früchte kaufen, für 50 Cent bekommt man schon eine riesige Kokosnuss, aus der man mit einem Strohhalm die Flüssigkeit trinken kann und sich danach äußerst erfrischt und vital fühlt.

Natürlich bekommt man auf der tropischen Insel auch eine große Auswahl an frisch gepressten Säften, z.B. von Wassermelonen, Kiwis, Mangos, Ananas, Orangen, u.s.w. Dank des tropischen Klimas gedeihen hier unzählige Früchte für jeden Geschmack.

Bild_ (334)Auf Hainan Tee zu trinken gehört für die Einheimischen zu den genießerischen Momenten des Tages und auch als Tourist sollte man sich eine Teeverkostung gönnen.

„Zhe Gu Cha“, eine Art von Kräutertee, ist sehr beliebt, weil der Tee die Funktionen hat, mögliche vorhandene Giftstoffe in Körperorganen zu entfernen, den Blutdruck zu senken, sowie die Verdauung zu verbessern und Diäten zu unterstützen.

Der Tee gedeiht prächtig in den Lücken zwischen Felsen und der Teebaum ist zwischen 1 und 3 Meter hoch. Der Name „Zhe Gu“ stammt von einem Vogel. Hierbei handelt es sich um eine alte Erzählung bzw. Legende. Als ein solcher Vogel schwer krank wurde, hatte sein verzweifelter Besitzer immer wieder versucht, ihm mit verschiedenen Medikamenten zu helfen und zu heilen. Es gelang aber nicht, bis er für seinen Vogel die Blätter des Teebaums gefunden hatte. Die daraus bereitete Medizin, machte den Vogel wieder völlig gesund und sorgte auch dafür, dass dem Vogel nunmehr ein sehr langes und zufriedenes Leben beschieden war.

Seitdem trinkt man auf Hainan diesen Tee. Heutzutage wird der Tee meist zu kleinen Kugeln geformt und auch als Kugelketten verkauft.

In Hainan läuft alles etwas langsamer und entspannter als anderswo in China. Man nimmt sich viel Zeit, um sich gemütlich zu treffen und miteinander zu unterhalten.  So verbringt man auch sehr viel Zeit mit entspannten Gesprächen unter Nachbarn im Teeladen. Seit langer Zeit wird diese Teekultur als „Alter Vater Tee“ bezeichnet. Es bedeutet auch, dass diese Zeremonie des Teetrinkens nicht für die Reichen gedacht ist, sondern  für jeden, die Kinder, die Erwachsenen bis hin zu den ganz Alten.

Zum Naschen dazu gibt es kleine Kuchen oder Süßigkeiten. Jeder sollte also die „Teezeit“ auf Hainan genießen.

Binnen 4 Tagen über 60.000 Besucher auf der Messe CITM in Kunming

Bild_ (408)

Published on: Dec 7, 2011 

Bild_ (408)Am 30.10.11 hat eine der größten touristischen Messen Chinas (CITM China International Travel Mart) in Kunming mit großem Erfolg ihre Pforten wieder geschlossen.

Diese Messe findet jedes Jahr abwechselnd in Kunming oder Shanghai  statt. Innerhalb von 4 Tagen hatte der Messestand von Hainan ca. 60.000 Besucher empfangen, welches ein ausgezeichnetes Ergebnis ist.

Die Delegation aus Hainan bestand aus über 200 Teilnehmern, darunter ca. 70 Unternehmen der Tourismusbranche. Diese Teilnehmeranzahl war ein neuer Rekord  für diese Messe.

Am Messestand Hainan waren die Besucher beeindruckt von dem ausdrucksvollen Tanz der „Li Ethik“. Viele Gäste äußerten sich begeistert, dass wenn sie die Chance haben, selbst nach Hainan zu kommen, werden sie gern den Strand in Hainan testen, um selbst herauszufinden, wie sanft der Sand der Insel wirklich ist.

Der Verantwortliche von Hainan Tourismus, Herr Zhiyuan Lu, sagte, dass Hainan künftig zu einem komplexen Strand-Resort entwickelt werden soll. Dies beinhaltet somit auch Elemente wie Yachthäfen, Golfplätze, Spa, u. v. a. m.

Tourismus und Kultur sind eng mit einander gebunden. Die einzigartige Kultur der Insel spielt ebenfalls eine große Rolle in den Planungen für die weitere Entwicklung Hainans zum Tourismus-Standort. Auf der Messe wurden die Dekorationen, die Broschüren und Give aways alle unter dem Gesichtspunkt der einzigartigen Kultur  ausgewählt.

Mit dem Erfolg Hainans auf der Messe wird der Bekanntheitsgrad zweifellos erhöht werden.

Zum Abschluss der Messe wurden die Aussteller aus Hainan mit zwei Preisen geehrt: „Preis der Besten Organisation “ und „Preis des Besten Messestandes“.

Wahre Erlebnisse auf Hainan – ein Bericht aus Hainan (Teil 3)

Bild_ (384)

Published on: Dec 6, 2011 

Bild_ (384)Die „Affen-Insel“ ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen interessant. Diese Insel ist nicht nur einfach eine Insel voller Affen, auch der Weg bis dorthin ist schon ein wunderschönes Urlaubserlebnis.

Aus Sanya kommend fährt man ca. 1 Stunde mit dem Auto bis zur Affeninsel. Man fährt durch wunderschöne Berglandschaften, Reisfelder mit Wasserbüffeln, doch auch noch viele andere Tiere säumen den Straßenrand und kleine malerische Dörfer laden zu einem Zwischenstopp ein.

So kann man einen kleinen Einblick auf das wahre Leben der Einwohner von Hainan gewinnen.

Die „Affeninsel“ befindet sich in der Kreisstadt Lingshui. Ein schmaler Meeresstreifen trennt die Insel vom Festland. Auf die Insel gelangt man entweder mit einem Lift oder mit der Fähre. Wenn das Wetter gut ist, ist die Fahrt mit dem Lift eine tolle Alternative. Der Weg bis zur Insel beträgt mehr als 2 km und die Fahrt dauert ca. 8 Minuten.

Über dem Meer schwebend haben Sie einen wunderschönen Rundblick auf die herrliche Landschaft, man kann Fischerdörfer betrachten sowie das Meer, das Gebirge und alles ist eingebettet in eine sattgrüne Pflanzenwelt.

Auf der „Affeninsel“ leben ungefähr 2.500 Makak-Affen. Der Berg bildet für sie eine natürliche Umgebung. Viele von ihnen kommen tagsüber zu den Touristen und erst am Abend ziehen sie wieder zu ihren Schlafplätzen zurück.

Bild_ (76)Für Kinder ist es ein riesiger Spaß, die Affen zu füttern. Sie springen auf die Schultern der Touristen und betteln um Futter. Aber wenn Sie Ihre Hände breit machen und zeigen, dass Sie nichts mehr haben, dann gehen die Affen mittelschwer “enttäuscht“ wieder weg.

Es ist allerdings davon abzuraten, mit roter Kleidung dort hinzugehen, weil die weiblichen Affen auf Sie eifersüchtig werden könnten.

Die Makak-Affen leben durchschnittlich 25 Jahre, die männlichen Affen müssen mit fünf Jahren ihr Zuhause verlassen. Jedes Jahr wird ein neuer Affenkönig nach blutigen Revierkämpfen gewählt und er hat für kurze Zeit alle Macht über sein Volk. Ein Affenkönig darf mehrere Frauen haben. Eine Äffin bekommt ca. 8 bis 12 Kinder im Leben.

Wohltätigkeits – Tourismus

Published on: Dec 2, 2011 

Bild_ (252)

Das von der UNESCO initiierte „Wohltätigkeits – Tourismus – Projekt“ wurde am 03.12.2011 im „Yanoda Regenwald Park“ gestartet unter dem Thema „Die effektive Förderung des Denkmalschutzes und der menschlichen Entwicklung“. Das Projekt wird ab Januar 2012 bis Dezember 2013 gemeinsam mit Unterstützung von Betreibern, Forschern, Managern und Verbrauchern geführt, um Definition, Inhalt und Rahmenbedingungen des „Wohltätigkeits – Tourismus“ festzulegen. Das Ergebnis wird nach Abschluss des Projektes als ein Reiseführerbuch veröffentlicht.
Herr Sigh, der Repräsentant der UNESCO in China, sagte: „Der Wohltätigkeits – Tourismus ist ein neues Konzept der Asia Pacific Travel Association, welches anlässlich der 60-Jahr-Feier der Association definiert wurde. Dieses Konzept beruht auf Ökotourismus, „Grünem Tourismus“, dem weltweiten Ziel von niedrigen Kohlendioxid – Emissionen, aber klare Definitionen müssen noch gefunden werden.“

Der Stellvertretende Direktor des Hainan Provincial Tourism Development, Herr Chen Tiejun, betonte: „ Diverse Ergebnisse von Forschungsprojekten im Zusammenhang mit dem Tourismusverhalten betreffs des „Wohltätigkeits – Tourismus“ zeigen, dass viele Schwerpunkte bereits theoretisch in Gesetzen und Vorschriften enthalten sind. Das nunmehr geplante Konzept des „Wohltätigkeits – Tourismus“ wird also die praktische Umsetzung der gesetzlichen Bestimmungen fördern. Es ist in dieser Hinsicht für den Aufbau der internationalen touristischen Insel Hainan wichtig und wird auch ein Vorbild für die nachhaltige positive ökologische Entwicklung Chinas sein. Dieses wichtige Projekt der Forschung soll nunmehr durch die UNESCO, die World Tourism Organization, dem Asiatisch-Pazifischen Tourismusverband und andere Plattformen, in der ganzen Welt verbreitet werden.“

Mehr Informationen erfahren Sie hier (auf Chinesisch)