Neuigkeiten von der tropischen Insel Hainan

Bild_ (115)

Published on: Apr 3, 2013

Bild_ (115)

Die Hainan-Provinz ist eine natürliche „Sauerstoff-Bar“ mit einer jährlichen Durchschnittstemperatur zwischen 22-26 ℃.

Die vorteilhaften, natürlichen Bedingungen locken jährlich Millionen von Touristen aus aller Welt an.
Laut der aktuellen Rankingliste der China Tourism Academy und Ctrip.com, einem führenden Reiseportale in China, führt die Stadt Sanya, im Süden der Insel, die Liste an, dicht gefolgt von Lijiang, Peking, Xiamen, Guilin, Hangzhou, Jiuzhaigou, Shanghai, Chengdu und Qingdao.

Die Insel Hainan ist schon seit Jahren ein begehrenswertes Ziel für verschiedene Veranstaltungen auf internationaler Ebene.

Am 16. Dezember 2012 ging die 6. „Sanya Int’l“-Boat Show zu Ende. Innerhalb von drei Tagen wurde ein Umsatz von 52 Millionen Chinesischen Yuan (umgerechnet 6,5 Mio. EUR) erreicht. 22 erfolgreiche Deals wurden abgeschlossen. Darunter der Verkauf von sechs Luxus Yachten, drei Speed Booten und acht Motorbooten.

Die Ausstellung präsentierte hunderte von Yachten und Sportartikeln der 67 Aussteller aus Frankreich, England, den USA, Italien und Spanien.

Bild_ (204)Vom 10.-16. Januar 2013 konnten alle Gäste der Insel auch die 7. Internationale Orchideen Show in Sanya besuchen. Die wunderschönen Blumen sind sehr beliebt auf der Insel und gelten auch als offizielle Blumen der tropische Destination Hainan. In vielen Hotels wird den Gästen ein Kranz aus den Orchideen bei der Ankunft gereicht. Die Blumen werden auch überall für die Dekoration benutzt, weil sie sehr langlebig sind.

Die Orchideen werden auf Hainan in der Stadt Tianya auf einer Fläche von etwa acht Hektar gepflanzt. Dies ist damit der größte Orchideenpark der Welt.

In dem bei Touristen sehr beliebten Regenwaldpark „Yanoda“, der acht Kilometer entfernt von der Bucht „Haitang“ in Sanya liegt, wurde vor Kurzem eine neue Sehenswürdigkeit eröffnet – eine riesige Skulptur in Form eines Diamantringes. Der Ring symbolisiert die ewige Liebe und steht auf einer Panoramaplattform mit Meeresblick auf einem der höchsten Aussichtspunkte der bergigen Parklandschaft.  Hainan war schon immer ein beliebtes Flitterwochenziel für Chinesen und nun verfügt die Insel über noch ein weiteres Highlight, wo zahllose, frisch vermählte  Pärchen ihre Hochzeitsfotos machen können.

Besuchen Sie für weitere Informationen den Newsletter “Neuigkeiten von der tropischen Insel Hainan” von GoAsia.de!

Erstes Casino auf Hainan

dice on chinese money

Published on: Apr 2, 2013

dice on chinese money

Nur eine Flugstunde vom Spielparadies Macau entfernt, hat das erste Casino auf der tropischen, chinesischen Insel Hainan im 5-Sterne Mangrove Tree Resort Sanya seine Türen geöffnet.

Die Chinesen sind bekanntlich leidenschaftliche Spieler, konnten aber aufgrund der strengen staatlichen Vorschriften bisher nur in Macau spielen.

In der Sanya Casino Bar, die am 6. Februar 2013 eröffnet wurde, können die Spieler auch kein Bargeld gewinnen sondern Punkte, die sie benutzen können, um den Aufenthalt im Mangrove Tree Resort zu bezahlen oder auch Luxusgüter, Schmuck und Kunstgegenstände in den Geschäften des Hotels zu kaufen. Insgesamt wird das Hotel bis zum nächsten Jahr etwa 20 Einzelgeschäfte von Prada bis Louis Vuitton anbieten, sowie eine Kunstgalerie, die der ganze Stolz des Hotelbesitzers, dieser ist übrigens ebenfalls einer der reichsten Männer Chinas!

Die Casino Bar ist ein Test-Projekt der Chinesischen Regierung und sehr viele Immobilienkonzerne hoffen, dass der Test ein Erfolg wird, damit weitere Projekte folgen können.

Besuchen Sie für weitere Informationen den Newsletter “Neuigkeiten aus Hainan” von GoAsia.de!

Chinesisches Neujahrsfest

TAT-6

Published on: Apr 1, 2013

TAT-6

Jedes Jahr wird das neue Jahr in Thailand auch nach der chinesischen Zeitrechnung willkommen geheißen.

Vor allem die vielen Einwohner chinesischer Abstammung feiern nicht nur an einem Tag – wie dies in Deutschland üblich ist – ganze 15 Tage lang dauern die Feierlichkeiten in der Regel an.

Im ganzen Land wird mit vielen Feuerwerkskörpern, bunten Prozessionen und ausgelassenen Straßenfesten gebührend gefeiert.

Als Zentrum der chinesischen Neujahrsfeierlichkeiten gilt die Yaowarat Road in Bangkoks Chinatown, wo eine Vielzahl an chinesischen Köstlichkeiten angeboten wird.

Aber auch die Feierlichkeiten in der Provinz Nakhon Sawan nordwestlich von Bangkok ziehen jedes Jahr viele Besucher an. Als riesige Löwen und Drachen verkleidete Menschen tanzen mit Trommeln und Becken in einer Parade durch die Straßen der Stadt. Auch in Phuket Town feiert die chinesische Gemeinschaft das neue Jahr mit Paraden, Feuerwerk und natürlich vielen kulinarischen Köstlichkeiten.

Vor Hunderten von Jahren fuhren chinesische Seefahrer und Händler mit ihren Schiffen, voll geladen von kostbaren Handelswaren wie Tee, Seiden und feinstem Porzellan die Flüsse des Königreichs Siam hinauf. Als der Handel zwischen den beiden Ländern erblühte, ließen sich bald verschiedene ethnische Minderheiten chinesischer Herkunft, besonders Kantonesen, Tae Chiew und Hainan (Hakka) entlang des Chao Praya Flusses nieder und errichteten ihre permanenten Siedlungen.

Bild_ (123)Die frühen Einwanderer und Siedler passten sich mit ihren Lebensstil an das Gastland an und übernahmen viel von der thailändischen Lebensart. Dennoch behielten und pflegten sie ihre starken Bindungen zu ihren angestammten Kulturen und praktizierten weiterhin die Bräuche und Traditionen ihrer Ahnen.

Das Chinesische Neujahrsfest wird nach dem chinesischen Mondkalender thailandweit gefeiert. Sie erinnern an das weit zurück reichende und reiche Kultur- und Kunsterbe Chinas, das in den chinesischen Gemeinden Thailands wie in ‚lebenden Museen’ aufbewahrt wird.

Das nächste Chinesische Neujahrsfest findet am 10.02.2013 statt.

Kontakt & Quelle:

Thailändisches Fremdenverkehrsamt
Bethmannstr. 58
D-60311 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 – 1381390
Telefax: +49 (0)69 – 13813950
E-Mail:  info@thailandtourismus.de
Internet: www.thailandtourismus.de

Eco Tourismus in China

Bild_ (343)

Published on: Jan 12, 2013

Bild_ (343)

Wenn ich etwas über den Eco Tourismus in China höre, dann denke ich zuerst an viel Industrie und wie inkompatibel das klingt. Aber die Provinz Hainan, die einzige tropische Destination Chinas, ist tatsächlich ein Vorbild für Eco Tourismus in Asien.
Nicht nur die Regierungs Organisationen, sondern auch die einzelnen privaten Betreiber der Tourismusbranche, wie z.B die Hotels, versuchen die einzigartige Sauberkeit der Luft und des Meeres, trotz wachsender Anzahl der Touristen aus der ganzen Welt beizubehalten.

Im Oktober 2012 wurde eine neue Ringautobahn um die Stadt Sanya, im Süden der Insel, eröffnet. Der Bau von Autobahn hatte das Ziel die Straßen der Stadt zu entlasten und den Weg zu wichtigen Sehenswürdigkeiten, weitlegenden Buchten aber auch zum Internationalen Flughafen zu verkürzen. Jetzt dauert der Weg von der Bucht Yalong zum Flughafen nur noch 20 Minuten, anstatt den Weg über das Stadtzentrum zu nehmen, der in “Rush-Hour-Zeiten” bist zu einer Stunde dauern konnte. Das hat natürlich die positive Auswirkung auf die Luftqualität im Stadtzentrum.

Bild_ (104)Die wunderschöne Insel Wuzhizhou, die gegenüber der Bucht Haitang liegt, ist bekannt für das klare Wasser mit Sichtweite bis zu unglaublichen 27 Metern. Die Insel ist das Zuhause von mehr als 2.000 Pflanzenarten, seltenen Bäumen wie z.B. dem “Giant Panda” und dem Drachenblutbaum. Um die Korallenriffe um der Insel herum zu schützen, wurden die wenigen Resorts der Wuzhizhou Insel aufgefordert, auf Einsatz der Chemikalien, die mit Abwasser ins Meer gelangen können, zu verzichten. Dazu wird die Anzahl der Touristen auf maximal 8.000 pro Tag begrenzt. Das ist zwingend erforderlich, um die Ökologie der Insel zu schützen, so der Vertriebsdirektor der Wuzhizhou Insel.

Im Frühjahr 2012 hat das Mangrove Tree Hotel & Resort Yalong Bay eine Initiative „Bio Bauernhof“ auf dem Hotelgelände gestartet. Es wurden Pfeffer, Kürbis, Blumenkohl, Sellerie und lokale Hainan Gemüse angebaut, die dann auf dem Tisch der Hotelgäste als leckere Biospeisen landeten.

Besuchen Sie für weitere Informationen den Newsletter “Eco Tourismus in China” von GoAsia.de!

Surfen auf den Wellen des Südchinesischen Meeres

Portrait of an asian woman holding a surf board

Published on: Jan 8, 2013

Portrait of an asian woman holding a surf board

Vom 25. bis 30. Januar 2013 wird die chinesische Insel Hainan zur internationalen Surf-Hauptstadt der Welt!

Die International Surfing Association (ISA) hat entschieden, das jährliche internationale Surfing Festival in der Wanning Riyue Bucht der Insel durchzuführen.
Der ISA-Präsident Fernando Aguerre hat sich nochmals für die Destination Hainan entschieden, weil das Festival 2012 in China eine sehr große Medien- und Publikumsaufmerksamkeit erfahren hat.Die Insel wird zum zweiten Mal der Gastgeber des Festivals sein.

Die Chancen für die Entwicklung des Surfens in China sind endlos und diese neue Veranstaltung hilft uns dabei, so Fernando Aguerre.

Die acht teilnehmenden Nationalmannschaften sind Hawaii, Australien, Brasilien, USA, Japan, Frankreich, Peru und Portugal. Japan, Portugal und Hawaii sind die Newcomer des Wettbewerbes.

Jede Nationalmannschaft wird von vier männlichen und zwei weiblichen Teammitgliedern repräsentiert. Im Jahr 2012 gewann Australien die Teambewertung, die beste weibliche Surferin war Sofía Mulanovich aus Peru und der männliche Gewinner Heath Joske aus Australien.